Was ist Tarot?

Es handelt sich hierbei um ein Kartenset, was seit vielen Hundertjahren genutzt wird. Mit ihm kann man in die tiefen Ebenen der Menschen und ihre Seelen blicken.

"Die H'ohepriesterin" aus dem Rabentarot

Woher Tarot genau kommt, kann niemand sagen. Viele Ursprünge gehen sogar bis ins alte Ägypten zurück, doch das "klassische Tarot" entstand etwa um 1424-1425. Die bekanntesten Tarotkarten sind:

  • Marseile-Tarot
  • Rider-Waite-Tarot
  • Crowley-Tarot


Alle drei Decks haben die gleiche Anzahl Karten und sehr ähnliche Bedeutungen. Sie unterscheiden sich jedoch teilweise in ihren Bezeichnungen. 

Die Einteilung in "große Arkana" und "kleine Arkana" ist in jeden ähnlich gehalten sowie die Kategorisierung der 4 Elemente bzw. Gegenstände (Münzen, Kelche, Stäbe und Schwerter).

Arkana leitet sich aus dem lateinischen Wort für "Kiste" ab und meint somit, die verborgenen Schätze, die wir mit uns tragen. Oft bemerken wir diese nicht.
Durch das Tarot kommen einige dieser "verschollenen Kisten" wieder ans Licht und lassen uns eine tiefere Wahrheit in unseren Wesen erkennen.

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Tarotdecks und Orakel-/Weisheitskarten, die verschiedene Symboliken und Geschmäcker abdecken. Somit hat sich teilweise auch ihre Bedeutung verändert, aber im Kern haben sie dennoch die gleiche Aussage und Energie.

Durch diese Vielfalt haben wir die Möglichkeit uns mehr mit den Karten zu identifizieren. Somit bauen wir nicht nur eine stärkere Verbindung zum Deck auf, sondern auch zu deren Bedeutung.

Wenn es uns nicht anspricht, ist es ein weit entfernter Teil von uns. Spricht es uns an und macht neugierig, haben wir einen Teil gefunden, welcher (gerade) von großer Bedeutung für uns ist. Oft ergibt sich aus den umliegenden Karten, ein Gesamtbild, welches uns besser verstehen lässt, warum manche Dinge so sind, wie sie sind.

Tarot funktioniert für jeden anders, dies macht es so spannend. Es bietet außerdem die Möglichkeit, einen Blick in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu werfen. Wobei wir bei der Zukunft immer die Möglichkeit haben, diese zu verändern.
Der Blick in die Vergangenheit erinnert uns, an schöne und warnende Momente.

Das Kartenlegen mit Tarot und/oder Orakelkarten bietet somit ein breites Spektrum an Möglichkeiten und Reflektionen. Es unterstützt uns in unserer Entwicklung und unserem Sein. Wer sich traut, einen tiefen Blick in sich selbst hinein zu wagen, der hat bereits die größte Kiste seiner Selbst geöffnet.